Seniorenmannschaft
der Spielvereinigung Minderlittgen-Hupperath eV
Saison 2016/2017

 


Spieler-Trainer: Thomas Schaefer

Ansprechpartner: Mario Pauli (Sportlicher Leiter)

Vereinsvorsitzender: Matthias Simon, Tel.: 0176-23446623


Trainingszeiten

Di + Fr, jeweils 19.00 Uhr, Sportanlage Hupperath


 Tabelle, Spielplan und -ergebnisse der Saison 2016/2017
 

Chancenfestival in Burgen - SpVgg zieht erstmals den Kürzeren gegen Veldenz
 
Am vergangenen Sonntag stand das letzte Meisterschaftsspiel im Jahr 2015 für die Schäfer-Elf auf dem Plan.

Nach den beiden Siegen am grünen Tisch (Hetzerath, Salmrohr II) stand die SpVgg vor diesem Spieltag überraschend mit dem Meisterschaftsfavoriten Burgen/Veldenz punktgleich auf dem zweiten Tabellenplatz.

Nicht nur die Platzierung versprach ein Topspiel auf hohem Niveau, auch die Angriffsreihen beider Teams gehören zu den Besten, die die Kreisliga aktuell zu bieten hat.
 
Mit Michael Mayer (16 Tore, 2 Vorlagen) und Andreas Steffen (10 Tore, 15 Vorlagen) stellte die SG Burgen/Veldenz direkt zwei Top-Torjäger aus der Kreisliga A.
Christoph Merges von der Spielvereinigung kommt auf 21 Tore und 9 Vorlagen in der laufenden Saison.
 
Nachdem man das Hinspiel in Großlittgen mit 2:1 (beide Tore durch Christoph Merges) gewinnen konnte, merkte man im Rückspiel von Beginn an, dass sich die Heimelf für diese Niederlage revanchieren wollte.
 
Direkt nach Anpfiff der Partie zeigte Burgen/Veldenz, warum man weit oben in der Tabelle steht und auch als Meisterschaftskandidat gehandelt wird.
 
Über die offensiven Steffen und Mayer wurde das Spiel weit in die Hälfte der Spielvereinigung verlagert. Die größte Chance in den Anfangsminuten gehörte ebenfalls den Gastgebern als der Pfosten für die Gäste rettete (5.).
 
Nach gut zehn Minuten konnte sich die SpVgg freispielen und bekam nun mehr Spielanteile. In Minute elf hatte Marc Lieser die große Möglichkeit, die Führung zu erzielen, scheiterte aber denkbar knapp.
Nur zwei Minuten später schloss der in den letzten Wochen auftrumpfende Daniel Steffes beherzt aus 19 Metern ab. Torhüter Schupraß konnte Ball noch mit Mühe um das Gehäuse lenken.
 
Im Anschluss entwickelte sich ein attraktives Fußballspiel mit hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten.
Das erste Erfolgserlebnis gehörte allerdings den Gastgebern. Stürmer Steffen konnte ein schönes Zuspiel in den Strafraum zur 1:0-Führung für den Favoriten verwerten (22.).
 
Nur neun Minuten später traf Marc Lieser auf Gästeseite nur die Latte und Tom Welter konnte den Nachschuss aus fünf Metern nicht im Tor unterbringen.
 
Mit einer glücklichen, wenn auch verdienten Führung für die Heimelf ging es schließlich in die Kabinen.
Trainer Schäfer fand hier anscheinend wieder die richtigen Worte. Die Gäste kamen zielstrebiger und vor allem ruhiger im Spielaufbau zurück und konnten nach nur zwei gespielten Minuten die nächste Ausgleichschance verbuchen. Tom Welter traf allerdings nur den Pfosten.
Nach 54 Minuten durften die Gäste dann endlich jubeln. Nachdem sich Johannes Endres gegen vier Gegenspieler durchsetzen konnte, brachte er eine maßgerechte Flanke auf den lauernden Christoph Merges. Dieser ließ sich aus kurzer Distanz die Chance nicht nehmen und traf zum verdienten Ausgleich (1:1, 54.).
 
Der Ausgleich sollte allerdings nicht lange Bestand haben. Unkonzentriert und einen Schritt zu langsam versuchte man den nächsten Ansturm der Heimelf zu unterbinden. Nach vier Stationen kam schließlich Andreas Steffen an den Ball und markierte seinen zweiten Treffer an diesem Spieltag (2:1, 59.).
 
In der Folge gab es in beiden Strafräumen hochkarätige Chancen, die allerdings weder auf Seiten der SG Burgen/Veldenz, noch auf Seiten der SpVgg genutzt wurden.
 
Während Burgen fast schon fahrlässig Möglichkeiten zur Spielentscheidung ausließ, haderten die Gäste weiter mit dem Glück im Abschluss.
 
Der zwischenzeitlich eingewechselte Paul Eichhorn traf kurz vor Schluss nur die Latte (85.) und Christoph Merges scheiterte in der Nachspielzeit am Pfosten (90+1).
 
Mit Abpfiff der Partie war der Jubel auf Seiten der Heimelf groß – konnte man erstens einen direkten „Konkurrenten“ um den Aufstiegsplatz aus Distanz halten, und zweitens gelang der Roth-Elf der erste Sieg in der Kreisliga A gegen die SpVgg. Minderlittgen-Hupperath.
 
Während man in Burgen feierte, haderte man auf Seiten der Gäste mit der katastrophalen Chancenauswertung. Mit etwas mehr Fortune vor dem Tor hätte man den Gastgebern wahrscheinlich schon vor der Halbzeit den Stecker ziehen und das Spiel entscheiden können.

So allerdings schließt die SpVgg das Liga-Jahr 2015 mit einer unglücklichen und knappen Niederlage ab.
 
Am kommenden Sonntag (13.12.2015) darf die SpVgg nochmal in diesem Jahr ran und wird versuchen, gegen den B-Ligisten aus Baldenau-Hinzerath, ins Viertelfinale des Kreispokals 2015-2016 einzuziehen.
 
Wir möchten uns abschließend bei unseren Zuschauern bedanken, die auch den Weg nach Burgen nicht gescheut und die Mannschaft unterstützt haben!
 
Aufstellung SpVgg. Minderlittgen-Hupperath
M. Peters, O. Wallerang (77., S. Braun), J. Flesch ©, M. Pauli, M. Lieser, A. Kopp (63., P. Eichhorn), C. Merges, D. Steffes (63., N. Pauli), J. Endres, T. Welter, M. Läsch
Trainer: Thomas Schäfer
 
Aufstellung SG Burgen/Veldenz
D. Schupraß, M. Lichter, M. Mayer (86., S. Dech), S. Follmann (67., M. Bauer), A. Steffen, A. Braun, A. Schladweiler, M. Lorenz, N. Haag, L. Hoff, P. Bastgen
Trainer. Rudi Roth
 
Tore: 1:0 Andreas Steffen (22.), 1:1 Christoph Merges (58.), 2:1 Andreas Steffen (59.)
 
Zuschauer: ca. 150
 
Schiedsrichter: Christian Görgen
 
Mit sportlichen Grüßen,
Martin Müller
 
Like us on Facebook:    www.facebook.com/spvggmh

 

Zuletzt aktualisiert am 20.11.2017 14:27 Uhr